Kampagnen und Aktivitäten

Der 17. Oktober, Welttag zu Überwindung von extremer Armut

Für Tapori ist das ein ganz wichtiger Tag. Der 17.Oktober ist nämlich

Logo des 17.Oktobers
Logo des 17.Oktobers

der Welttag zur Überwindung von extremer Armut und Ausgrenzung.

Am 17.Oktober 1987 sind sehr arme Familien und ihre Freunde in Paris zusammengekommen. Joseph Wresinski (der Gründer der Bewegung ATD Vierte Welt) hat an diesem Tag eine Gedenktafel eingeweiht, an die Opfer der Armut. Auf dieser Tafel steht geschrieben:

„Wo immer Menschen dazu verurteilt sind, im Elend zu leben,  werden die Menschenrechte verletzt.  Sich mit vereinten Kräften für ihre Achtung einzusetzen, ist heilige Pflicht.“

Gedenktafel in Paris

1992 hat die UNO den 17,Oktober als Welttag zur Überindung von Armut anerkannt.

Jedes Jahr kommen seither Erwachsene, Jugendliche und Kinder an diesem Tag zusammen um gemeinsam ein Zeichen zu gegen die Armut in der Welt.

 

 

Kommentare von Kindern
Folgendes sagen Kinder aus verschiedenen Ländern zu diesem Tag:

„Der 17. Oktober ist wichtig für mich, denn es ist ein Tag, an dem der Wert jener Menschen zum Ausdruck gebracht wird, die gegen die Armut kämpfen mussten : Mütter, Väter, Jugendliche und Kinder.“

„17. Oktober… Das ist der Tag all Jener, die wollen, dass Freundschaft stärker ist als Armut…“

„Es ist nicht richtig, dass Menschen arm sind ; alle Kinder und ihre Familie müssten glücklich sein. Wenn man sich zusammenschliesst, kann man die Dinge ändern.“

Zusammenkunft bei der Gedenktafel